SALE.de BLOG
Sparen, Mode, News und Tips & Tricks
SALE.de | Mode und Lifestyleblog | Warum haben manche Schuhe hinten Schlaufen?
Warum haben manche Schuhe hinten Schlaufen?

Warum haben manche Schuhe hinten Schlaufen?


Jed­er ken­nt sie, die kleinen Schlaufen an der Rück­seite manch­er Schuhe. Aber wofür sind sie eigentlich da? Diese Schlaufen haben tat­säch­lich mehrere prak­tis­che Funk­tio­nen und sind ein inter­es­santes Detail in der Welt des Schuhde­signs.

Einfacheres Anziehen

Der offen­sichtlich­ste Zweck dieser Schlaufen ist, das Anziehen der Schuhe zu erle­ichtern. Ins­beson­dere bei engeren oder höher geschnit­te­nen Schuhen wie Stiefeln kön­nen diese Schlaufen sehr nüt­zlich sein. Indem man seinen Fin­ger oder ein Anziehhil­f­s­mit­tel durch die Schlaufe zieht, kann man den Schuh leichter über den Fuß ziehen.

  • Wan­der­stiefel: Bei robusten Wan­der­stiefeln helfen die Schlaufen, den fes­ten Sitz zu gewährleis­ten. Sie erle­ichtern das Anziehen der oft eng anliegen­den und hohen Stiefel.
  • Kinder­stiefel: Bei Kinder­stiefeln bieten die Schlaufen einen zusät­zlichen Griff­punkt, um den Kleinen das Anziehen zu vere­in­fachen.

Designelement

Neben dem prak­tis­chen Nutzen dienen diese Schlaufen auch oft als stil­volles Designele­ment. Sie kön­nen in ein­er Kon­trast­farbe gehal­ten oder mit Logos und anderen deko­ra­tiv­en Ele­menten verse­hen sein. Dies ver­lei­ht dem Schuh ein einzi­gar­tiges Ausse­hen und kann ein Marken­ze­ichen bes­timmter Schuh­marken sein.

  • Design­er-Sneak­er: Viele High-End-Sneak­er-Mod­elle nutzen diese Schlaufen als charak­ter­is­tis­ches Designele­ment. Design­er wie Adi­das und Nike inte­gri­eren oft Logo-geprägte Schlaufen in ihre Entwürfe.
  • Ele­gante Damen­stiefel: Bei Damen­stiefeln kön­nen Schlaufen mit met­allis­chen Akzen­ten oder in auf­fäl­li­gen Far­ben ein modis­ches State­ment set­zen.

Verbesserter Sitz

Einige Schuhe ver­fü­gen über Schlaufen, um die Pass­form zu verbessern. Durch das Ziehen der Schlaufe beim Anziehen posi­tion­iert sich der Schuh bess­er am Fuß, was einen beque­meren und sicher­eren Sitz ermöglicht. Dies ist beson­ders bei Sports­chuhen wichtig, bei denen ein fes­ter Sitz für die Leis­tung und Sicher­heit entschei­dend ist.

  • Lauf­schuhe: Bei Lauf­schuhen sor­gen die Schlaufen für eine opti­male Pass­form und ver­hin­dern, dass der Schuh beim Laufen rutscht.
  • Fußballschuhe: Bei Sports­chuhen, wie Fußballschuhen, erle­ichtern die Schlaufen das schnelle An- und Ausziehen, ohne die Pass­form zu beein­trächti­gen.

Tradition und Kulturerbe

In eini­gen Fällen sind Schlaufen an Schuhen auch ein Teil tra­di­tioneller Schuh­macherkun­st. Sie kön­nen an his­torische Designs und Her­stel­lungsmeth­o­d­en erin­nern, die über Gen­er­a­tio­nen weit­ergegeben wur­den. Solche tra­di­tionellen Ele­mente wer­den oft in mod­er­nen Designs inte­gri­ert, um eine Verbindung zur Ver­gan­gen­heit herzustellen.

  • Cow­boystiefel: Bei tra­di­tionellen Cow­boystiefeln sind Schlaufen ein his­torisches und funk­tionales Ele­ment. Sie reflek­tieren die Cow­boy-Kul­tur und erle­ichtern das Anziehen der Stiefel.
  • Japanis­che Tabi-Schuhe: Bei diesen tra­di­tionellen japanis­chen Schuhen dienen die Schlaufen dazu, die eng anliegen­den Schuhe bequem an- und auszuziehen.

Die Schlaufen an der Rück­seite von Schuhen sind also mehr als nur ein ein­fach­es Detail. Sie vere­inen Funk­tion­al­ität, Stil und manch­mal sog­ar kul­turelles Erbe. Beim näch­sten Schuhkauf kön­nte es sich lohnen, auf dieses kleine, aber inter­es­sante Detail zu acht­en.

crossmenu