SALE.de BLOG
Sparen, Mode, News und Tips & Tricks
SALE.de | Mode und Lifestyleblog | Neujahr – Diät und gute Vorsätze
Neujahr – Diät und gute Vorsätze

Neujahr – Diät und gute Vorsätze


In der kalten Jahreszeit ist es üblich, dass viele Menschen ihre Gewohnheiten hinterfragen und sich verbessern möchten. Einige wollen endlich eine Diät beginnen, andere beabsichtigen endlich mehr Sport zu treiben. Doch seltsamerweise verlieren die meisten Menschen schon nach kurzer Zeit den Mut an ihre Ziele zu glauben oder finden Ausreden das neue Vorhaben nicht auszuführen. Aber wenn man die richtige Motivation hat, kann man seine Ziele erfolgreich erreichen.

Warum ist es schwer Vorsätze einzuhalten?

Es ist normal dass manmotiviert in etwas neues startet , doch mit der Zeit schwindet diese Anfangsmotivation meistens. Um langfristig Erfolg haben zu können muss man sich also überlegen was vorhandene Ressourcen nutzen um sich motiviert zu halten und am Ball zubleiben. Dazu sollte man sich in jedem Fall realistische Ziele setzen und sich regelmäßig selbst belohnen damit man die Lust am Abnehmen nicht verliert. Außerdem kann es helfen, einen Freund oder Partner an seiner Seite zu haben, da dadurch die Chance größer ist bis ans Ende des Ziels durchzuhalten und gemeinsam Erfolge feiern zu können.

Welche Diätvarianten gibt es?

Es gibt viele verschiedene Diätformen, die sich in ihrem Ansatz und ihren Zielen unterscheiden können. Hier sind einige Beispiele:

  • Low-Carb-Diäten: Diese Diäten beschränken die Aufnahme von Kohlenhydraten und betonen stattdessen den Verzehr von Eiweißen und Fetten. Beispiele für Low-Carb-Diäten sind die Atkins-Diät und die Keto-Diät.
  • Low-Fat-Diäten: Diese Diäten beschränken den Verzehr von Fetten und betonen stattdessen den Verzehr von Kohlenhydraten und Eiweißen. Beispiele für Low-Fat-Diäten sind die Ornish-Diät und die TLC-Diät.
  • Portionskontroll-Diäten: Diese Diäten betonen das Bewusstsein für die Menge an Nahrung, die man zu sich nimmt, und fördern die Verwendung von Portionskontroll-Tools wie z.B. Maßschalen. Beispiele für Portionskontroll-Diäten sind die Weight Watchers und die Volumetrics-Diät.
  • Intermittierendes Fasten: Diese Diäten involvieren periodisches Fasten, entweder indem man an bestimmten Tagen wenig oder gar keine Nahrung zu sich nimmt, oder indem man bestimmte Zeiten des Tages festlegt, in denen man fastet. Beispiele für intermittierende Fasten-Diäten sind die 16/8-Methode und die 5:2-Diät.

Es ist wichtig zu beachten, dass es keine optimale Diät für alle gibt, und dass die Wahl der richtigen Diätform für eine Person von ihren individuellen Bedürfnissen und Zielen abhängen kann. Es ist immer ratsam, sich von einem Arzt oder einem Ernährungsberater beraten zu lassen, bevor man eine Diät beginnt.

Was sollte man beim Abnehmen beachten?

Man sollte morgens keinesfalls auf das Frühstück verzichten, obwohl leider einige immernoch an so etwas Floskeln Glauben machen, da laut Studien unser Körper morgens besonders gut auf Nährstoffe reagiert und somit daraus Kraft schöpfen kann für den Tag. Man sollte außerdem genug trinken - mindestens 2 Liter Wasser tgl -und besonders viel Gemüse essen da dieses uns volumenmässig satt macht ohne Kalorienbombastisch zu sein sowie alle Makro- und Mikronutriente enthalten. Besonders empfehlenswert ist hierbei Rohkost da die Vitamine noch intakter bleiben! Nehmt aber bitte ab und an mal eine Pause vom "abnehmstress" damit Ihr mentalfit bleibt!

Zusammenfassend lass uns Neujahrsvorsatz erfolgreich umsetzten indem wir uns realistische Ziele setzen, Freunde als Unterstützung hinzuziehen, dem Körper genug Ruhephasen gebn und unserer Ernahrung mehr Gemüse essen!

crossmenu